AM-Pulverhandling

 

Effektives und sicheres Pulverhandling für die Additive Fertigung

Entwickelt für die hohen Standards des „Additive Manufacturing“ (AM)

 

Sieben, Einbringen, Absaugen, Pulverrecycling

Mit der richtigen Anlagen-Peripherie sind alle gängigen Werkstoffe sicher und effizient zu handhaben. Unsere Anlagen sind kompatibel zu allen bekannten 3D-Drucksystemen und können der vorhandenen Produktionsumgebung individuell angepasst werden.

 

Komponenten direkt vom Erstausrüster (OEM)

Seit 2010 beliefern wir namhafte Hersteller von 3D-Drucksystemen mit kundenspezifischen Pulversiebstationen. Zu unseren bekanntesten Kunden gehören unter anderem die Unternehmen EOS GmbH, SLM Solutions Group AG, Concept Laser Gmbh (GE additive) und Trumpf-Sisma SRL. Dank der engen Zusammenarbeit mit diesen Marktführern sind wir in der Lage unsere Anlagen marktgerecht zu entwickeln und bieten seit dem Jahr 2019 unsere Lösungen auch Endanwendern von 3D Drucksystemen an.

Der Bedarf nach effizientem Pulverhandling wächst stetig. Dies ist vor allem den immer größer werdenden Maschinenparks, dem steigenden Automatisierungsgrad und den Kosten für die Pulverwerkstoffe geschuldet. Aus diesem Grund, haben wir uns dazu entschieden, auch Dienstleistern und Anwendern im Bereich des 3D-Drucks unsere Systeme anzubieten und gemeinsam skalierbare Lösungen zu erarbeiten.

 

Pulverhandling für Metall- und Kunststoffpulver

Unsere Pulverhandling-Systeme sind für den Einsatz im Bereich des Pulverbettverfahrens konzipiert. Im industriellen 3D-Metalldruck hat sich das Selektive Laser Melting (SLM) als Standard-Verfahren etabliert. Hierbei werden häufig Pulver wie Titan, Aluminium, Edelstahl und Nickel-Legierungen verwendet. Im 3D-Kunststoffdruck kommen Pulver insbesondere bei dem Selektiven Laser Sintern (SLS) zum Einsatz.

 

Vorteile durch ein professionelles Pulvermanagement

  • Steigerung der Produktivität durch Reduzierung des Personaleinsatzes
  • Einsparung von Aufstell- und Arbeitsfläche (Footprint)?
  • Reduzierung der Verschwendung durch Verschütten von Pulver
  • Steigerung der Prozessstabilität durch reproduzierbare Pulverqualität (Durchmischungsverhältnisse)
  • Sicheres Handling der Pulver durch saubere Arbeitsumgebung
  • Reduzierte Arbeitsplatzbelastung durch geschlossene Pulverkreisläufe
  • Keine Kontamination des Arbeitsraums mit Pulver
  • Einhaltung der ATEX-Anforderungen

 

Unsere Produktbereiche:

 

Metallpulver

Fördern und Ultraschallsieben von Metallpulver

Kunststoffpulver

Fördern, Ultraschallsieben und Mischen von Kunststoffpulver

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Unser Vertrieb hilft Ihnen gerne weiter!

Tel.: 05232-691900

© 2019 IB Verfahrens- und Anlagentechnik GmbH & Co. KG · Alle Rechte vorbehalten