Verfahrens; und Anlagentechnik

Das Zeichen für innovative Schüttgut-Technik

Staubfreie Big-Bag-Entleerung

Für Auslauf-Schlauchdurchmesser > 600mm

Die Beschickung einer Luftstrahlmühle erfordert eine Entleerung von schwerfließendem Schüttgut, welches in unterschiedlich großen Big Bags per Kran bereitgestellt wird. Das Schüttgut wird anschließend in einem Vorlagebehälter vorgehalten. Von dort kann es dosiert abgezogen und an die Luftstrahlmühle zur Weiterverarbeitung abgegeben werden.

Die IB Verfahrens- und Anlagentechnik GmbH & Co KG konzipierte dazu eine Big-Bag-Entleerstation, welche Big Bags in unterschiedlichen Abmessungen und Ausläufen aufnehmen kann. Die Station ist mit einem Wechsel-Andockstutzen ausgerüstet, der Auslaufschlauchdurchmesser > 600mm aufnehmen kann. Eine Sonderkonstruktion an der Streckeinrichtung ermöglicht ein Strecken des Auslaufschlauchs bis zu 700 mm. Eine Erhöhung des Gestells wird dadurch vermieden.

Unterhalb der Streckvorrichtung fließt das Schüttgut frei in ein Fallrohr. Das Fallrohr ist gegenkonisch und ragt durch die Stahlbauebene des Gebäudes bis in die darunterliegende Ebene. Es endet in einem belüfteten Trichter. Das gesamte Fassungsvermögen des Fallrohres beträgt ca. 1,9 m³.

Die einzelnen Teilbereiche werden durch Füllstandsgrenzschalter überwacht. Der belüftete Trichter am unteren Ende des Fallrohres fluidisiert das Produkt und stellt somit einen kontinuierlichen Austrag des Produktes sicher.

Zur optionalen Entleerung von Schüttgut aus Papiersäcken wurde seitlich an der Big-Bag-Station eine Sackentleerung vorgesehen. Die Sackentleerung geschieht von Hand durch Bediener, der Auslauf endet im oberen Bereich des gegenkonischen Fallrohres. Die Sackentleerung sowie der Big-Bag-Andockstutzen sind mit Entstaubungsstutzen ausgerüstet und an die bauseitige Entstaubung angeschlossen.

Zur weiteren Ausrüstung der Big-Bag-Entleerstation gehört eine pneumatische Walkvorrichtung mit speziell geformten Walkschalen für schwerfließende Schüttgüter. Dadurch wird eine nahezu vollständige Restentleerung des Big Bags erzielt.

Die Bedienung der Anlage erfolgt über einen Schalt- und Steuerschrank. Die Steuerung aller prozessrelevanten Funktionen geschieht zentral über die Prozessleittechnik.

Aus sicherheitstechnischen Gründen wurde die gesamte Anlage mit Eingriff-Schutzgitter ausgerüstet. Der unmittelbare Bedienbereich ist gesichert durch ein Mehrstrahl-Sicherheits-lichtschranke sowie induktive Sensoren.